volkzwagen
Auto Tuning  
  home
  Projekte
  => black nobility
  => Autocross 2.0 16V
  => Autocross 2.8 VR6
  Reparatur-Portal
  Tuning-Portal
  VR6 Reparaturleitfaden, Bericht, Hilfe, Anleitung
  16V Reparaturleitfaden, Bericht, Hilfe, Anleitung
  G60 Reparaturleitfaden, Bericht, Hilfe, Anleitung
  1,8T Reparaturleitfaden, Bericht, Hilfe, Anleitung
  VR6 Tuning Bericht, Anleitung, Hilfe
  16V Tuning Bericht, Anleitung, Hilfe
  G60 Tuning Bericht, Anleitung, Hilfe
  1,8T Tuning Bericht, Anleitung, Hilfe
  Titel der neuen Seite
  EBAY


Autocross 2.8 VR6



Projekt 2010/11: Golf II GTI 2.0 16V

Motor: 2.8 VR6 (AAA)

Leistung:
174PS , 235Nm

Gewicht:




 
 27.12.2010:  Motorumbau

Nach einer ausgiebigen Planungszeit von ca. 2min, waren die Aufgaben verteilt und das Fahrzeug wurde innerhalb einer Stunde komplett zerlegt.  Um die VR6 Maschine in den serienmäßigen 1.8er Golf reinzubekommen, braucht es einige Vorkenntnisse zum Austausch von tragenden Teilen, sowie zum Umbau der Seilzugbetätigung der Kupplung auf eine hydraulische Verfahrensweise.

Nach 2 Stunden vergeblicher Arbeit bemerkten wir, dass die gekaufte Passat 35i Vorderachse nicht mit der Golf III VR6 Vorderachse übereinstimmt. Wir hatten also die Möglichkeit umzuschweißen, oder von einem gut bekannten Händler eine neue Achse zu beschaffen.
Die VR6 Achse ist notwendig, da diese verstärkt ist und somit den erhöhten Belastungen durch den schwereren Motor besser standhält.

Letzteres taten wir dann auch und ruck zuck war der Motor drin und angeschlossen. Er läuft!
Trotz Kettengeräusche eine sehr ruhige Laufweise.
Zur Kontrolle wurde das Steuergerät dann erneut ausgelesen und wies keinerlei bedenkliche Fehlercodes auf.

Wir haben den alten Bremskraftverstärker weiter verwendet, da ein Antiblockiersystem auf dem Acker wenig sinn hat und die elektronische Differenzialsperre ebenfalls über das ABS-Steuergerät läuft und damit nicht funktionieren würde.

In den kommenden Wochen werden dann noch die Steuerketten,Gleitschienen und Kettenspanner gewechselt gewechselt. Dafür muss dann lediglich das Getriebe demontiert werden. Beim Autocross ne Sache von 60min.

Desweiteren muss dann noch der Kabelbaum entkernt und das Kühlsystem nach hinten gelegt werden, sowie die Bremsanlage instand gesetzt werden.
Außerdem fehlen noch eine geeignete Auspuffanlage und die Steuerzeitenoptimierung um dem Motor seine vollen 174 Pferdchen zuzuführen und damit den Jungs vom Stoppelfeldrennen 2011 ordentlich einzuheizen!






 
   
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=